Knowledge hub > IT-Sourcing: Flexibilität zählt mehr denn je

IT-Sourcing: Flexibilität zählt mehr denn je

25-03-2017 Christoph Heichinger, ACP


Die IT-Abteilungen mittelständischer Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Mit immer weniger personellen und finanziellen Ressourcen muss ein immer breiter werdendes Feld an IT-Anforderungen abgedeckt werden.

Die Digitalisierung des Business, Mobilität, Sicherheit, Verfügbarkeit oder Compliance sind nur einige Beispiele einer Vielzahl an Aufgaben, die die IT bewältigen soll. Ein Weg, um die Komplexität der Anforderungen zu reduzieren, ist das Sourcing von IT-Teilbereichen, also beispielsweise die IT-Infrastruktur als Managed Service zu beziehen.

Im Sommer 2015 hat ACP, mit Unterstützung des Marktforschungsunternehmens meinungsraum, rund 300 Entscheidungsträger mittelständischer Unternehmen nach den Gründen befragt, weshalb sie Infrastruktur-Services an professionelle Dienstleister auslagern.

Das Ergebnis zeigt, dass die Fokussierung der eigenen IT-Ressourcen auf die Applikationsthemen, und deren Weiterentwicklung, an erster Stelle steht. Für 31 % sind taktische Überlegungen wie beispielsweise Kosten von Bedeutung.

Überraschend hoch ist der Anteil der Unentschlossenen. Hier sind die IT-Anbieter gefordert, um die Vorteile des IT-Sourcing – Stichworte: flexible IT, individuelle Service-Pakete – noch stärker im Bewusstsein der IT-Verantwortlichen zu verankern.

Das Jahr 2017 ist noch jung – legen wir los!

Über diesen Partner

ACP ist einer der führenden, herstellerunabhängigen IT-Provider und liefert individuelle End-to-End Lösungen für Unternehmen.

Weitere Inhalte von diesem Partner

Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von: